WIR BEANTWORTEN DEINE FRAGEN ZUR HYPNOSEAUSBILDUNG

Hier findest du Antworten auf die meist gestellten Fragen zu unserer Hypnoseausbildung. Solltest du hier keine Antwort finden, so kontaktiere uns mit einem Klicke hier und wir beantworten dir deine Fragen gerne.

Du erreichst uns auch unter Telefon +41 56 552 05 30 oder schreib uns eine WhatsApp auf +41 79 611 31 20.

Kontaktiere uns mit Whatsapp
Sind Vorkenntnisse nötig?

Für die Hypnoseausbildung brauchst du keine besonderen Vorkenntnisse. Eventuell bist du ein kompletter Quereinsteiger oder vielleicht bist du bereits Therapeut, Psychologe oder Arzt. Wir holen unsere Studenten dort ab, wo sie gerade stehen und gehen gemeinsam den Weg zur professionellen Hypnosetherapie. Wissen in einem anderen therapeutischen Bereich kann ein Vorteil sein. Du wirst unsere Methoden so umso schneller verstehen und anwenden können.

Wenn du die Hypnosetherapie nicht nur für dich selbst sondern auch mit Menschen anwenden möchtest, dann ist Empathie und eine gewisse Lebenserfahrung von Vorteil. 

Wichtig: Du lernst in deinem eigenen Tempo und den eigenen Schritten. Wir sind keine Fans von Druck und Stress. Eine Hypnoseausbildung bringt dir bei, wie man entspannt und relaxed sein kann - und genauso werden wir lernen.

Warum dauert die Hypnose Ausbildung nur 7 Tage?

Viele Fragen sich, ob 7 Tage reichen um eine seriöse Anwendung von Hypnosetherapie zu lernen.

Hier möchten wir klarstellen, dass du dich bereits VOR der eigentlichen "Live Ausbildung mit Frontalunterricht" mit Hypnose auseinandersetzen wirst. Rechne mit ca. 25 Stunden Vorstudium, welches du von zu Hause aus machst. Dies beinhaltet das Lesen eines Hypnosebuches und das Lernen von Fachbegriffen.

Anschliessend nimmst du 7 Tage Intensiv-Unterricht (ca. 65 Stunden). In der "Live Hypnoseausbildung" mit deinem Instruktor Mike Schwarz wirst du intensiv das Handwerk des Hypnosetherapeuten/in lernen. Dabei liegt der Fokus auf Emotionen und auf Erleben. Der Frontalunterricht findet während ca. 8-9 Stunden / Tag statt. Dabei ist es kein klassischer Unterricht, wie du ihn von der Schule her kennst. Es ist ein Erlebnisunterricht mit Videos, Demo Sitzungen, Gruppen- und Einzelübungen. 

Nach der "Live Hypnoseausbildung" wirst du zuhause nochmals ein Nachstudium machen. Rechne nochmals mit 25-40 Stunden. Du wirst die Unterlagen vertiefen, Sitzungen auf Videos anschauen und natürlich üben! Nach der Ausbildung wirst du immer wieder Gelegenheit erhalten, live oder online, das Gelernte zu vertiefen. Wir treffen uns regelmässig und tauschen uns untereinander intensiv aus!

Kann ich nach dieser Hypnoseausbildung wirklich therapieren?

Unsere Ausbildung ist auf einem strukturierten Prozess aufgebaut. Nicht nur die Vermittlung des Wissens findet nach einem klaren roten Faden statt, sondern auch die komplette Therapiesitzung ist in einem Prozess abgebildet.

Der von uns gelernte Hypnosetherapieprozess hat sich in Sitzungen bewährt und wird von tausenden von Hypnosetherapeuten/innen angewendet.

Die Hypnoseausbildung ist in Vorstudium, Frontalunterricht und Nachstudium unterteilt. Jeder von uns steht an einem anderen Punkt seines Lebens. Unsere Studenten setzen sich aus Quereinsteiger und bereits erfahrenen Therapeuten, Psychologen oder Ärzte zusammen. Darum lernt jeder in seinem eigenen Tempo und benutzt insbesondere das Üben im Nachstudium um sich in die Fertigkeiten der Hypnosetherapie einzuarbeiten. 

Die Prozesse der Hypnosetherapie kann man zwar in einer Hypnoseausbildung vermitteln, Erfahrung jedoch nicht. Ein Hypnosetherapeut / Eine Hypnosetherapeutin lernt "on the job", also durch das Durchführen von Hypnosetherapien. Jeder Klient ist anders. Jedes Thema ist anders. Dies kann nur durch praktische Erfahrung gelernt werden.

Du kannst dir sicher sein: Unser Prozess funktioniert und garantiert einen optimalen Ablauf der Therapie.

Ist die Hypnose Ausbildung in der Schweiz und Deutschland anerkannt?

SCHWEIZ

Der "Beruf" Hypnosetherapeut ist bis heute nicht auf Eidgenössischer oder auf Bundesebene geregelt. Die Branche hat sich selbst organisiert. Es gibt also keinen offiziellen Beruf "Hypnosetherapeut/in", auch wenn dies gewisse Hypnoseschulen oder Hypnoseausbildungen behaupten. Auch ist die Bezeichnung "Dipl. Hypnosetherapeut" oder "Zertifizierter Hypnosetherapeut" nicht geschützt.

Es gibt auch keine offiziellen Berufsverbände. Jede Hypnoseschule organisiert sich hier selbst. Einer der grössten Verbände mit über 700 Mitgliedern ist der SBVH. Dieser Berufsverband setzt sich derzeit ein, den Beruf "Hypnosetherapeut/in" offiziell zu etablieren. Dies wird aber noch einige Jahre dauern. Unsere Ausbildung setzt optimale Voraussetzungen, damit du in der Zukunft so eine Berufsbezeichnung erwerben könntest.

Unsere Ausbildung wird von allen Verbänden, inklusive dem grössten internationalen Verband NGH in den USA anerkannt. Deine Klienten werden mit diesen Bezeichnungen meistens nicht viel anfangen können. Aber es ist in deinem Interesse, wenn du in möglichst vielen Verbänden mitmachst und so das Berufsbild "Hypnosetherapeut" unterstützt.

DEUTSCHLAND

In Deutschland fällt der "Beruf" bzw. die Methodik Hypnose und Hypnosetherapie unter das Heilpraktikergesetz.

Damit du dich in Deutschland "Hypnosetherapeut/in" nennen darfst, musst du HPP (Kleiner Heilpraktiker oder Heilpraktiker Psychotherapie) oder HP (Grosser Heilpraktiker) sein. Den HPP kannst du durch eine Prüfung beim zuständigen Gesundheitsamt erlangen. Das Wissen dazu eignest du dir durch Bücher selbst an oder besuchst einen entsprechenden Kurs. 

Ohne HP oder HPP darfst du dich in Deutschland "Hypnose Coach" nennen und nur Themen behandeln, die nicht als Krankheit nach IDC10 gelten. Ohne Probleme kannst du zum Beispiel Menschen unterstützen bei: Stressmanagement, Einschlafproblemen, Durchschlafproblemen, Motivation, Blockaden (wie zum Beispiel Lernblockaden), Beziehungsproblemen, Traurigkeit, Nervosität etc. Eine Liste möglicher Themen erhältst du an unserer Hypnoseausbildung.

Bitte kontaktiere uns, wenn du unsicher bist, wir können dir für Deutschland weitere Informationen geben.

Ist die Ausbildung EMR / ASCA anerkannt?

In der ASCA und im EMR sind gewisse Methoden definiert, welche von den Krankenkassen in den Zusatzversicherungen bezahlt werden.

Die ASCA hat die Methode "Hypnose" in ihrem Katalog aufgenommen, das EMR Verzeichnis leider nicht. Völlig unabhängig von diesen Verzeichnissen entscheidet jedoch jede Krankenkasse selbst, welche Methoden sie in ihren Zusatzversicherungen entschädigen. Hier ist vor allem auch entscheidend, zu welchem Thema man sich behandeln lässt. Zum Beispiel ist eine "Spinnenphobie" bei den meisten Krankenkassen wohl nicht bezahlt. Immer mehr Krankenkassen vergüten jedoch Sitzungen, wenn es um "Rauchstopp" geht. Jeder Klient muss sich selbst bei seiner Krankenkasse erkundigen, was bezahlt wird und was nicht. 

Unsere Hypnoseausbildung wird von der ASCA und vom EMR als Ausbildung mit ca. 40 Weiterbildungsstunden angerechnet, wenn man bereits in einer anderen Methode registriert ist.

Viele Hypnoseschulen werben mit dem Slogan "ASCA und EMR anerkannt". Eine Anerkennung oder Listung bei der ASCA oder im EMR bedeutet NICHT, dass die Hypnosetherapie von der Krankenkasse bezahlt wird. 

Übrigens: Wir rechnen KEINE Sitzungen über die Krankenkasse ab und haben eine ausgebuchte Praxis. Wir organisieren uns selbst mit den Klienten. Selbstverantwortung zu übernehmen ist gerade in der Hypnosetherapie sehr wichtig!

Was ist ISO 9001?

Unsere Hypnoseausbildung UND der Therapieprozess wurde von einem unabhängigen Institut auf Qualität überprüft. Es wurde überprüft, ob die Prozesse in 7 Tagen vermittelt werden können und ob die Prozesse nachvollziehbar sind.

Ausserdem wird mit ISO 9001 überprüft, ob das Management gewisse Qualitätsstandards einhält.

ISO 9001 bescheinigt unserer Ausbildung und dem vermittelten Therapieprozess höchste garantierte Qualität

Was ist der Unterschied zu anderen Hypnoseschulen?

Wir haben uns für einen klaren Prozess entschieden, der nach ISO 9001 zertifiziert ist. Unsere Ausbildung, wie auch der Therapieprozess, wurde auf Qualität und Nachvollziehbarkeit geprüft. Dies ist der grösste Unterschied zu anderen Schulen. Unsere Hypnoseausbildung und auch der Therapieablauf folgt einem roten Faden. 

Unsere Ausbildung basiert auf einem über 100-jährigen Wissen und der Kern des Therapieprozesses ist eine ursachenorientierte Hypnoseanalyse nach Dave Elman und Jerry Kein. Diese beiden Herren waren Meister in ihrem Fach! 

Mike Schwarz selbst lernte bei Jerry Kein und gibt das Wissen aus dritter Generation weiter. Und dies ist zugleich der entscheidende Punkt für die Wahl deiner Hypnoseschule. Dein Instruktur Mike Schwarz gehört zu den besten Hypnosetherapeuten in der Schweiz und gibt Weiterbildungen mit eigens entwickelten Therapieverfahren.

Vergleiche nicht, sondern höre auf dein Gefühl. Wenn du Mike sympathisch findest (hier findest du Videos von ihm), dann triffst du mit unserer Hypnoseausbildung die richtige Wahl!

Kann ich nach der Hypnoseausbildung eine Praxis eröffnen?

Du kannst direkt nach unserer Ausbildung eine Praxis eröffnen. Grundsätzlich ist Hypnosetherapie nicht Teil von gesundheitlichen Bestimmungen gemäss Heilgesetz und jeder kann eine Hypnosepraxis eröffnen. Du darfst aber keine Heilversprechen geben, keine Diagnosen stellen und keine Medikamente abgeben! Dies und noch viel mehr lernst du in der Hypnoseausbildung.

Wenn du nicht selber eine Praxis eröffnen möchtest, gibt es die Möglichkeit, mit bereits bestehenden Therapeuten/innen eine Gemeinschaftspraxis zu teilen.

In Deutschland gibt es strengere Gesetze. Damit du dich "Hypnosetherapeut/in" nennen darfst, musst du HPP (Kleiner Heilpraktiker oder Heilpraktiker Psychotherapie) oder HP (Grosser Heilpraktiker) sein. Dazu legt man eine Prüfung beim entsprechenden Gesundheitsamt ab. Das Wissen kannst du dir in speziellen Kursen oder selbst vermitteln. 

Soll ich die Hypnose Ausbildung am Stück oder in Blöcken machen?

Wir bieten dir zwei Möglichkeiten der Ausbildung. Du kannst die "Live Ausbildung" in 7 Tagen am Stück absolvieren oder in Blöcken. Bei beiden Möglichkeiten hast du vorgängig ein Vorstudium von ca. 25-30 Stunden von zuhause aus und ein Nachstudium von ca. 25-40 Stunden. 

Ort und Termine findest du auf unserer Website.

Welche Unterrichtsform für dich passt, darfst du selbst entscheiden. Die Intensivausbildung an 7 aufeinanderfolgenden Tagen ist sehr intensiv und du tauchst voll und ganz, ohne Wenn und Aber, ins Thema ein. Du hast einen durchgehenden roten  Faden und jeder Tag ergänzt wunderbar den vorhergehenden. Dafür wirst du wenig Zeit haben, die Materie zwischen den Themen zu vertiefen oder zu lesen. Dies wirst du eher nach der "Live Ausbildung" im Nachstudium machen.

Wenn du dich dafür entscheidest, die"Live Ausbildung" in zwei oder drei Blöcken zu machen, so hast du zwischen den Blöcken Zeit, die Materie nachzulesen und entsprechend in Portionen zu lernen. Dafür wirst zwischen den Ausbildungsblöcken jeweils wieder vom Alltag gepackt und bist aus dem Thema raus, so dass du im nächsten Block den Anschluss wieder finden musst. 

Du siehst, beide Varianten haben ihre Vor- und Nachteile. Inhaltlich gibt es zwischen den beiden Ausbildungsmöglichkeiten keinen Unterschied.

Die Ausbildung ist mir zu umfangreich. Gibt es andere Möglichkeiten?

Wenn dir die komplette Hypnoseausbildung zu umfangreich oder zu teuer ist, hast du folgende Alternativen:

An einem unserer spannenden Selbsthypnoseabenden oder an unserem Onlinekurs in professioneller Selbsthypnose lernst du die Selbsthypnose kennen. So kannst du kostengünstig in die Welt der Hypnose und Hypnosetherapie eintauchen und deine ersten Erfahrungen sammeln.

Möchtest du einen Schritt weitergehen und dein Unterbewusstes noch besser kennenlernen, so ist das Wochenende "Soul & Parts Intuition" genau das Richtige für dich. Informiere dich auf der Website "Soul & Parts".

Und natürlich kannst du auch eine Eigenerfahrung mit einer Hypnosetherapie machen und ein Thema von dir angehen. Auf unserer Website zur Hypnosetherapie findest du alle Informationen.

Ich zögere. Welche Möglichkeiten habe ich?

Wenn du zögerst oder unsicher bist, die Hypnoseausbildung mit uns zu machen, hat dies meistens einen bestimmten emotionalen Grund. Vielleicht findest du eine bestimmte Information nicht auf unserer Website und diese offene Frage macht dich unsicher. Vielleicht hast du irgendwo eine schlechte Erfahrung gemacht und möchtest auf keinen Fall dein Geld in die für dich falsche Ausbildung investieren.

Wenn du zögerst, ruf uns an, kontaktiere uns. Wir können gemeinsam herausfinden, was dich zögern lässt und für dich die beste Lösung finden. 

Du kannst auch gerne an einen unserer Infoabende kommen und Mike Schwarz kennenlernen.  Oder du buchst einen spannenden Selbsthypnoseabend oder machst unseren Onlinekurs in professioneller Selbsthypnose. So kannst du kostengünstig in die Welt der Hypnose und Hypnosetherapie eintauchen und deine ersten Erfahrungen sammeln.

Und natürlich kannst du auch eine Eigenerfahrung mit einer Hypnosetherapie machen und ein Thema von dir angehen. Auf unserer Website zur Hypnosetherapie findest du alle Informationen.

Welche Hypnose-Verbände gibt es in der Schweiz und in Deutschland?

Gleich zu Beginn möchten wir Klarheit schaffen: Es gibt KEINEN offziellen Hypnose- oder Berufsverband, weder in der Schweiz noch in Deutschland. Wenn du Bezeichnungen liest wie "offziell" solltest du misstrauisch sein. 

Die Branche organisiert sich selbst und praktisch jede grössere Hypnoseschule hat ihren eigenen Verband gegründet. Wir unterstützten den SBVH, Schweizerischer Berufsverband für Hypnosetherapie. Er setzt sich dafür ein, dass Hypnosetherapeut/in ein anerkannter Beruf in der Schweiz wird und Hypnosetherapie von den Krankenkassen bezahlt wird. Die meisten unserer Studenten sind Mitglied dieses grössten Verbandes.

In Deutschland gibt es ebenfalls diverse Verbände. Du findest sie alle in Google.

Wenn du einem Verband beitrittst, dann kannst du auch sein Logo auf deinen Webseiten und Visitenkarten platzieren. Dies gibt deinen Klienten auch den Eindruck, dass du engagiert im Thema bist und dich auch vernetzt. 


Kann man von Hynosetherapie leben?

Wenn du dir wünschst, von Hypnosetherapie leben zu können, so darfst du die folgende Entscheidung treffen:
Investiere ich 100% meiner Arbeitszeit in die Hypnosetherapie?

Wer finanzielle oder existentielle Bedenken oder Ängste hat, klammert sich meistens noch zu gewissen Prozenten an einen bestehenden Job, der ihm ein gesichertes Einkommen gibt. Vor allem, wenn du Familie hast und auf ein regelmässiges Einkommen in einer gewissen Höhe angewiesen bist.

Eine erfolgreiche Hypnosepraxis aufzubauen ist nach unserer Hypnoseausbildung durchaus möglich!

Ein solcher Aufbau braucht aber seine Zeit. Rechne mit 1-2 Jahren, bis du ausschliesslich von Hypnosetherapie leben kannst (Annahme: CHF 7´000.- Nettoeinkommen). 

Bedenke auch: Eine eigene Praxis zu führen bedeutet, dass du selbstständig bist - mit allem was dazugehört: AHV und BVG einzahlen (Altersvorsorge), Ferienausfall kompensieren, um Website und Marketing kümmern oder entsprechend outsourcen, Buchhaltung und Administration erledigen oder outsourcen. 

In unserer Ausbildung erfährst du einiges zu Marketing und Praxisaufbau. Mehr Wissen wird dir mitgegeben NACH deiner Ausbildung. 

Was wenn ich bereits Therapeut/in bin?

Unsere Hypnoseausbildung ist so ausgerichtet, dass wir alle dort abholen können, wo sie gerade in ihrem Leben und Beruf stehen. 

Auch wenn du bereits therapeutisches Wissen hast oder bereits eine Hypnoseausbildung absolviert hast, wirst du von dem vermittelten Wissen und den Ansichten und Erfahrungen unserer Instruktoren profitieren. Mit einem bereits vorhandenen Wissen wirst du die Ausbildung umso besser verinnerlichen können. Du kannst dich auf Details und den "Feinschliff" deiner Fähigkeiten fokussieren. 

Schaue dir dir auf jeden Fall auch unsere Lerninhalte der Ausbildung an. Was dir auch viel bringen wird, ist die Zusammenarbeit in der Gruppe. Du lernst neue Menschen kennen!

Ich bin Arzt / Ärztin. Macht die Hypnoseausbildung Sinn für mich?

Wenn du eine medizinische Ausbildung hast oder einen Beruf im medizinischen Umfeld ausübst, kannst du von einer Ausbildung in Hypnose und Hypnosetherpie sehr profitieren. Du lernst nicht nur bestimmte Sprachmuster im Umgang mit deinen Patienten, sondern auch Techniken aus der medizinischen Hypnose wie zum Beispiel Schmerzkontrolle und Schmerzlinderung.

Für alle die in der Anästhesie tätig sind, sind hypnotische Zustände wie Esdaile sehr interessant. In diesem Zustand sind Eingriffe und Operationen ohne Schmerzempfindungen möglich und ideal für Patienten, die keine Narkosemittel vertragen oder nur moderat sediert werden können.

Der Fokus liegt zwar ganz klar auf der klinischen Hypnosetherapie, Ärzte und Ärztinnen, welche die Hypnoseausbildung absolviert haben, sind trotzdem begeistert, wie sie das vemittelte Wissen in ihrem Praxisalltag anwenden können. Wir bringen die Effekte Placebo / Nocebo auf ein ganz anderes Level 🙂

Ich bin Psychologe/in. Ist die Hypnose Ausbildung für mich?

Die moderne Hypnosetherapie, wie sie von uns in dieser Ausbildung vermittelt wird, geht über reine Suggestionstechniken hinaus. Unser Fokus liegt in der ursachenorientierten Hypnoseanalyse und kann teilweise mit der Psychoanalyse verglichen werden. Die rein kognitive Arbeit ist aber ein kleiner Anteil am Prozess (zum Beispiel die Arbeit mit Wachhypnose). Vielmehr tauchen wir mit unseren Techniken ins Unterbewusste eines Klienten ein.

Um einen Klienten zu transformieren, vermitteln wir Techniken aus der Gestalttherapie wie Stuhltherapie, Rollenspiele, Inneres Kind, Vergebungsarbeit usw. 

Unsere Ausbildung schlägt sozusagen die Brücke zwischen klassischer Psychoanalyse, kognitiven Therapieansätzen und Verhaltenstherapie und kombiniert diese mit der klinischen Hypnosetherapie. Viele unserer Studenten mit psychologischem Background oder Studium sind begeistert, wie einfach und schnell sich Veränderungsprozesse mit dem Klienten implementieren lassen.

Was ist, wenn ich krank bin und die Ausbildung nicht besuchen kann?

Wenn du dich für die Ausbildung zum Hypnosetherapeuten/in anmeldest, empfehlen wir dir, eine Annullationskostenversicherung abzuschliessen. Im Anmeldeformular findest du einen entsprechenden Link.

Solltest du den Kurs wegen Krankheit oder Unfall nicht besuchen können, dann zahlt deine Versicherung sämtliche Kosten und solltest du die Ausbildung mit uns auf Gran Canaria oder Konstanz machen, übernimmt die Versicherung auch Flug- und Unterkunftskosten.

Bitte verstehe, dass wir dein Risiko von Krankheit und Unfall nicht übernehmen können. Wir haben pro Kurs limitierte Plätze und wenn ein Platz ausfällt, dann ist dies unser finanzieller Schaden. Darum schliesse eine Versicherung ab, sie kostet nicht viel Geld und erspart dir Ärger im Notfall. Natürlich kannst du den Kurs zu einem anderen Datum besuchen und dich neu einbuchen.

Sollte der Kurs von unserer Seite her aus irgendeinem Grund verschoben werden, zum Beispiel bei Krankheit des Instruktors, kannst du selbstverständlich den Kurs zu einem späteren Zeitpunkt nachholen. Du wirst kostenlos auf einen neuen Kurs umgebucht.

Bitte lies bei deiner Anmeldung die Buchungsbedingungen.

Ich möchte mit euch die Hypnose lernen. Wo melde ich mich an?

Konnten wir alle Fragen beantworten?

Kontaktiere uns bei weiteren Fragen unter Tel. +41 56 552 05 30 oder per WhatsApp +41 79 611 31 20. Oder benutze unser Kontaktformular.

Du möchtest an der Hypnoseausbildung teilnehmen? Dann benutze jetzt unser Anmeldeformular.

>